Aktuell

Zurück

von Madeleine Steinbock

Mixed Volleyballmannschaft wird Deutscher Meister!

Quelle: privat.

Die Mixed-VolleyballerInnen des SV Vaihingen Kawumm haben am vergangenen Wochenende erstmals den deutschen Meistertitel gewonnen. Im hochkarätig besetzten Finalturnier des Deutschen BFS-Cups in Rielasingen am Bodensee, für das sich Vertreter aus den Landesverbänden Württemberg, Südbaden, Bayern, Berlin, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Thüringen qualifiziert hatten, bezwangen sie im Endspiel den FSV Bad Friedrichshall, ebenfalls aus dem Landesverband Württemberg, in drei engen Sätzen.

Damit geht eine äußerst erfolgreiche Saison für die Mannschaft zu Ende, die in den beiden höchsten VLW-Spielklassen sowohl im Mixed-3/3-Modus mit drei Damen und drei Herren, als auch in der Mixed-4/2-Variante mit zwei Damen und vier Herren antritt und sich entsprechend den Regularien ausschließlich aus Hobby-VolleyballerInnen zusammensetzt.

Nach den souveränen Meistertiteln mit 15 (3/3) bzw. 14 (4/2) Siegen aus 16 Spielen und dem Pokalsieg im Bezirk Ost folgte der Gewinn der Württembergischen Meisterschaften in Dornhan, ein zweiter Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften in Heidelberg und schließlich der Triumpf bei den Deutschen Meisterschaften. „Die Truppe zeigte über das ganze Jahr hinweg eine atemberaubende Konstanz“, resümierte Fabian Keitel, der Kapitän der Vaihingen VolleyballerInnen.

Doch nach der Saison ist vor der Saison: die Mixed-4/2-Runde 2018/2019 ist bereits gestartet und die ersten vier Siege sind eingefahren, der erste Spieltag der Mixed-3/3-Runde folgt Mitte November. Man darf gespannt sein, ob alle Titel verteidigt werden können.